Kommunaler Klimaschutzlehrgang

Klimabündnis bietet jährlich einen Kommunalen Klimaschutzlehrgang an. 

Nächste Kommunale Klimaschutzlehrgänge

Steiermark & Kärnten

Modul 1 | Mi. 7. & Do. 8. März | Knittelfeld 

Modul 2 | Mi. 21. & Do. 22. März | Klagenfurt

Zusatzmodul Kirchlicher Klimaschutz | Fr. 23. März | Klagenfurt

Modul 3 | Do. 26. & Fr. 27. April | Graz

Tirol & Vorarlberg

Oberösterreich


Lehrgangsziele 

Ziel dieser Lehrgänge ist die Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen in den Bereichen Klimawandel und Klimaschutz mit besonderem Augenmerk auf den kommunalen Bereich. Dabei steht die Förderung der Motivation und Kreativität der TeilnehmerInnen zur Entwicklung und Umsetzung von Klimaschutzprojekten, -aktivitäten und -maßnahmen im Vordergrund. 

Was bringt der Lehrgang?

Als kommunale(r) Klimaschutzbeauftragte(r) sind Sie mit den neuesten Erkenntnissen im Bereich Klimawandel, Klimaschutz und Klimawandelanpassung vertraut. Sie kennen zahlreiche Maßnahmen, die zur konkreten Umsetzung im Gemeindebereich eingesetzt werden können. Sie verfügen über das wesentliche Know-how, um Klimaschutz in der Gemeinde richtig und erfolgreich zu kommunizieren. Als AbsolventIn des Lehrgangs haben Sie, mit Unterstützung durch FachexpertInnen, ein konkretes Projekt zur Umsetzung in Ihrer Gemeinde ausgearbeitet und sind bereit, die Klimapolitik Ihrer Gemeinde aktiv mitzugestalten.

Lehrgangsinhalte

Renommierte ExpertInnen präsentieren wissenschaftliche Grundlagen und beleuchten verstärkt die kommunalen Gegebenheiten und Besonderheiten in den Bereichen:

  • Klimawandel und Klimawandelanpassung
  • Klimaschutzinitiativen und Klimaschutzaktivitäten der Länder
  • Klimagerechtigkeit
  • Mobilität
  • Erneuerbare Energie und Energieeffizienz
  • BürgerInnenberteiligung
  • Raumplanung und Bodenschutz
  • Landwirtschaft und Ernährung
  • Sozial faire Beschaffung
  • Öffentlichkeitsarbeit

Zielgruppen

Der Lehrgang richtet sich in erster Linie an Menschen, die sich in die Thematik kommunaler Klimaschutzaufgaben einarbeiten, weitere Möglichkeiten kommunaler Klimaschutzmaßnahmen prüfen und den Grundstein für Klimaschutzprojekte in ihrer Gemeinde legen wollen:

  • GemeindevertreterInnen und -mitarbeiterInnen
  • Mitglieder von e5-Teams, eea(R)-Teams, Klimabündnis-Arbeitskreise und Klima- & Energiemodellregionen
  • öffentliche Verwaltung
  • weitere InteressentInnen

Kosten & Förderungen

Die Kosten können dem Programm entnommen werden.

Informationen

Mag. Natalie Weiß
01/58158810
0699/18764611 
​natalie.weiss@klimabuendnis.at

Es gelten die von Klimabündnis Österreich vereinbarten AGBs.

nach oben

X